Bericht zum Pokalfinaltag 2017

11-pokal-135pxAm Sonntag, 15.10.17, fand der Finaltag des diesjährigen PVRLP-Pokales in Hochstein statt.

 

 

 

 

Im Nebel reisten alle für das Halbfinale qualifizierten Mannschaften in Hochstein an. Nach der Losung der Halbfinal-Spiele verzog sich aber der Nebel und so konnte auf den bestens vorbereiteten Gelände des BC Hochstein pünktlich um 10.00 Uhr die TaT-Runde der beiden Halbfinal-Begegnungen vom Verbandsverantwortlichen und Schiri für diesen Tag, Sven Fiedler, angepfiffen und bei bestem Herbstwetter gespielt werden.

Die Losung des Halfinales ergab folgende Begegnungen: BF Hauenstein gegen PC Bad Kreuznach und PC LadB Wachenheim gegen Wartbergbouler Alzey.

 

Hauenstein gegen Bad Kreuznach

 

In dieser Begegnung übernahm der Teilnehmer aus der Bezirksliga Südpfalz von Anfang an die Führung gegen den 2. der Regionalliga Nord. Bereits in der TaT-Runde konnte Hauenstein mit 4 gewonnenen Begegnungen mit einem 8:4-Vorsprung in die anschließende Doublette-Runde gehen.

Die Dobletterunde konnte Hauenstein mit je einem Sieg im Doublette 1 + 2 erfolgreich gestalten, Bad Kreuznach gewann dafür das Doublette Mixte - Zwischenstand 14 : 7 - somit mußte Bad Kreuznach beide Tripletten zum Einzug ins Finale gewinnen, Hauenstein dagegen nur eine Triplette.

Beim Spielstand von 6 : 4 für Hauenstein im Triplette 1 wurde die Aufnahme mit 5 Punkten für Hauenstein zum 11 : 4 gewonnen, um anschließend diese Partie für sich zu entscheiden.

Somit stand mit dem Endergebnis 19 : 12 Hauenstein als Finalist fest.

 

Wachenheim gegen Alzey

 

Ähnlich deutlich setzte sich der RLP-Ligist aus Alzey gegen den Bezirksligisten aus der Vorderpfalz durch.

Alzey gewann die TaT-Runde gegen Wachenheim mit vier gewonenen Spielen und ging mit 8:4 in Führung.

Wachenheim konnte in der Doublette-Runde nur das Mixte für sich entscheiden - Zwischenstand 14:7 für Alzey.

Die abschließende Triplette-Runde zeigte den Klassenunterschied der beiden Mannschaften am deutlichsten und Alzey gewann beide Tripletten - Endstand 24:7 für Alzey - Endspiel des PVRLP-Pokales 2017 somit Hauenstein gegen Alzey.

 

Finale: BF Hauenstein gegen Wartbergbouler Alzey

 

Das Finale lebte von der Spannung, die nach der von Alzey schlecht gestarteten TaT-Runde mit 5 verlorenen Spielen und einem Zwischenstand von 10:2 für Hauenstein begann. Erster Jubel machte sich im Hauensteiner Lager nach diesem fulminanten Start breit, mußte doch nur noch 2 Doubletten oder 1 Doublette und 1 Triplette gegen den RLP-Ligisten Alzey gewonnen werden.

In der Doublette-Runde mußte Alzey mindestens 2 Partien gewinnen, sonst hätte Hauenstein schon den Pott. Doublette 1 und 2 gingen aber recht deutlich an die Alzeyer, das Mixte wurde von Hauenstein gewonnen - Finalzwischenstand 13 zu 8 für Hauenstein.

Nach 19.00 Uhr, unter Flutlicht, nach zwei spannenden Tripletten, stand dann der diesjährige Pokalgewinner fest.

Die Wartbergbouler Alzey dominierten die beiden Triplettepartien und konnten beide mit einem Sieg beenden. Nach der letzten Kugel und dem Gewinn des Pokales, trotz dem schlechten Start im Finale, jubelten die Alzeyer Spieler und Spielerinnen über ihren Finalsieg.

 

 

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle beim Ausrichter dieses schönen Finaltages, dem BC Hochstein mit seinen Helfern. Natürlich geht der Dank auch an den Verbandsverantwortlichen und Schiri für diesen Tag, Sven Fiedler.

 

Beglückwünschen möchte ich nochmals alle Halbfinalteilnehmer. Wer sich soweit im Pokal durchgesetzt hat, darf Stolz auf seine Pokalsaison 2017 sein.

 

 

Für den Vorstand

 

Ralf Knobloch

Sportwart